Los geht’s! Das Komplettpaket

Der Sommer steht vor der Tür, höchste Zeit mit schlechten alten Gewohnheiten zu brechen und das Dampfen zu starten!

Ich kann nur immer dazu raten, in einem Vapeshop direkt mit den Leuten ins Gespräch zu kommen, meist kann man Geräte zumindest mal in die Hand nehmen, teilweise sogar ausprobieren, und eine gute Liquidbar mit Aromen zum Antesten kann nichts ersetzen.

Das Dampfen ist eine höchst individuelle Angelegenheit und zu erforschen, was zu einem passt, die Grundlage für einen erfolgreichen Umstieg. Bevor aber nichts unternommen wird, weil man sich nicht so recht traut und den Umstieg aufs Dampfen immer weiter verschiebt, habe ich hier eine ganz konkrete Einsteigerliste zusammengestellt, die sich bislang gut bewährt hat. Je nach Auswahl kommt man hier auf einen Gesamtpreis (!) von rund 50-60€. Ein Raucher, der damit den Konsum von etwa 10-20 Zigaretten am Tag ersetzt, kommt damit mindestens 1-2 Monate aus, die laufenden Kosten sind noch niedriger, weil das Gerät mit einmalig knapp 30€ dann abbezahlt ist.

Also, keine Ausreden mehr! Alle Links der Liste führen auf einen von mir empfohlenen Internetshop (besserdampfen.de), der Sets, Einzelteile, Liquids und das gesamte Zubehör zum Selbermischen hat. Es lohnt sich, gleich eine größere Bestellung zu machen: Erstbesteller bekommen einen Rabatt von 5% auf die gesamte erste Bestellung (treue Kunden werden mit 5% ab der 6. Bestellung belohnt).

Dieses Gerät hat sich für Anfänger einfach bewährt (hier mehr dazu):

eleaf iStick basic

Gleich dazu noch die Brennelemente im Nachfüllpack – gerade am Anfang braucht man noch ein bisschen mehr, bis man die Technik richtig beherrscht.

Bei den Liquids empfehle ich ja auch für Anfänger, bald zum Selbermischen zu wechseln (die Grundlagen dazu hier).

Wer ganz einfach erstmal Fertigliquids probieren will, findet hier eine Riesenauswahl, zum Teil auch sehr günstig.

Für das Selbermischen braucht ihr:

Basisliquid (größere Mengen gibt es nur ohne Nikotin) und dazu “Nikotinshots” in 10ml Fläschchen (es lohnt sich, gleich etwa 10-15 Fläschchen zu kaufen, aufpassen: meist beinhaltet eine Bestelleinheit 5x10ml Fläschchen).

Für Anfänger empfehle ich die Traditional Base (dh. VPG 55/35/10, das kann man auswählen, sobald man die gewünschte Menge Basisliquid ausgewählt hat), Infos dazu hier.

Auch Aromen gibt es hier sehr günstig.

Und folgendes Zubehör:

Eine große Flasche – je nachdem, wieviel Liquids ihr vorhalten wollt – in dem das Basisliquid, die Nikotinshots und das Aroma gegeben wird. Die große Flasche mit dem fertigen Liquid wird am besten zu Hause kühl und dunkel gelagert.

Kleine Fläschchen von 10-30ml für Unterwegs.

Und einen Minitrichter zum Umfüllen.

Los geht’s!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.